Jeden Morgen Neu

LEHRMÄSSIGE REINHEIT BEWAHREN

23. AUGUST

»Sie [die Liebe] freut sich mit der Wahrheit« (1. Kor. 13,6).

Die Liebe verwirklicht sich nie auf Kosten des Wortes Gottes.

Paulus hat gerade aufgezählt, was die Liebe alles nicht tut: sie neidet nicht, tut nicht groß, bläht sich nicht auf, benimmt sich nicht unanständig, sucht nicht das Ihre, läßt sich nicht erbittern, rechnet Böses nicht zu, freut sich nicht über Ungerechtigkeit. Nun nennt er das erste von fünf Dingen, die sie tut: »Sie freut sich mit der Wahrheit« (Vers 6).

Wir sehen deutlich den Kontrast: Die Liebe kann sich nicht an Ungerechtigkeiten freuen, dagegen sehr über den Sieg der Wahrheit. »Die Wahrheit« bezieht sich auf das Wort Gottes, als dem Standard der Gerechtigkeit. Paulus hätte sagen können: »Die Liebe freut sich nicht der Ungerechtigkeit, sondern der Gerechtigkeit.« Aber er geht über die einfachen gerechten Werke hinaus, indem er von deren Maßstab und Ausgangspunkt spricht.

Die Liebe duldet keine falsche Lehre und kein sündiges Betragen, sondern freut sich, wenn Gottes Wort gelehrt und befolgt wird. Der Psalmist sagt: »Wie liebe ich dein Gesetz! Es ist mein Nachdenken den ganzen Tag. Deine Gebote machen mich weiser als meine Feinde … Verständiger bin ich als meine Lehrer … Einsichtiger als Greise bin ich … Von jedem bösen Pfad habe ich meine Füße ferngehalten, damit ich dein Wort bewahre. Von deinen Bestimmungen gewichen bin ich nicht, denn du, du hast mich unterwiesen. Wie süß sind meinem Gaumen deine Worte, mehr als Honig meinem Mund! Aus deinen Vorschriften empfange ich Einsicht. Darum hasse ich jeden Lügenpfad! « (Ps. 119,97-104). So spricht ein Mensch, der sich der Wahrheit freut.

Oft sind Christen bereit, aus Liebe zu den anderen die reine Lehre zu verwässern. Sie meinen, lehrmäßige Genauigkeit sei irgendwie trennend und lieblos. Aber die Schrift sagt: »Dies ist die Liebe, dass wir nach seinen Geboten wandeln … Denn viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennen; dies ist der Verführer und Antichrist. Seht auf euch selbst, damit ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangen« (2. Joh. 6-8).

Biblische Liebe wirkt immer innerhalb der biblischen Maßstäbe und der geistlichen Einsicht (Phil. 1,9-10). Am liebevollsten verhältst du dich, wenn du gemäß der biblischen Wahrheit lebst. Lehrmäßige Kompromisse verringern nur die Qualität der Liebe und spielen dem Bösen in die Hände.

ZUM GEBET: Bitte Gott um Weisheit und Erkenntnis, die du brauchst, um deine Liebe innerhalb der richtigen biblischen Grenzen zu halten.

ZUM BIBELSTUDIUM: Lerne Philipper 1,9-10 auswendig.