Lass mich zu dir kommen

Dienstag, 17. Juli

GOTT GEHÖREN

Ihr seid … ein Volk zum Besitztum (1. Petr. 2,9).

Weil Gott den Preis für deine Erlösung bezahlt hat, gehörst du Ihm.

Als der Herr Jesus sagte: »Ich bin der gute Hirte und ich kenne die Meinen und die Meinen kennen mich« (Joh. 10,14), eröffnete Er uns eine Wahrheit, die mir seit den ersten Jahren meiner theologischen Ausbildung besonders kostbar ist. Eine meiner schönsten Erinnerungen an die Seminarzeit ist, wie ich in der Kapelle saß und das im vorigen Jahrhundert von Wade Robinson gedichtete Lied sang: »Ich bin Sein und Er ist mein.« Wenn ich auch niemals die ganze Tiefe dessen verstehen mag, was es bedeutet, zu Christus zu gehören, so werde ich mich dieser Tatsache doch stets rühmen.

Das griechische Wort für »Besitztum« in unserem Vers wird in Epheser 1,14 mit »Eigentum« (etwas, was man rechtmäßig erworben hat) wiedergegeben. Alle Menschen gehören Ihm, weil Er der Schöpfer ist; doch wir als Christen sind auf ganz besondere Weise Sein Eigentum, weil Er den Preis für unsere Erlösung von den Ketten der Sünde und des Todes bezahlt hat.

Dass die Gläubigen Gott gehören, sagt die Schrift an vielen Stellen. Die Ältesten ermahnt der Apostel Paulus, »die Gemeinde Gottes zu hüten, die er sich erworben hat durch das Blut seines eigenen [Sohnes]« (Apg. 20,28). Und den Korinthern sagt er: »Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch ist, den ihr von Gott habt und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid um einen Preis erkauft worden. Verherrlicht nun Gott mit eurem Leibe!« (1. Kor 6,19-20). In Titus 2,14 heißt es, Christus »hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns loskaufte von aller Gesetzlosigkeit, sich selbst zu einem Eigentumsvolk«.

In Jesaja 43,21 steht: »Dieses Volk, das ich mir gebildet habe, sie sollen meinen Ruhm erzählen.« Das war das Ziel mit Israel und auch mit dir. Gott erwählte dich zum Besitztum und gab Seinen Sohn als Preis für deine Errettung. Du gehörst Ihm nun in alle Ewigkeit; so lebe dementsprechend und rühme dich dieses hohen Vorrechts!

ZUM GEBET: Mache es zu einer guten Übung, Gott immer wieder zu danken für das Vorrecht, Ihm zu gehören.
ZUM BIBELSTUDIUM: Lies Johannes 10,1-33. · Was zeichnet den Guten Hirten aus? · Welche Beziehung zu Gott, dem Vater, beansprucht der Herr? · Wie reagierten die jüdischen Führer auf seine Lehren?
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.